Was wir für unsere Meere tun können

Unsere Meere sind nicht nur der Lebensraum unzähliger Lebewesen, sondern sind auch essenziell wichtig  für unser Klima und das Wetter. Leider haben wir Menschen die Meere in den letzten Jahrzenten sehr stark belastet, indem wir zu wenig Rücksicht genommen haben und zu gleichgültig mit unserer Müllentsorgung umgegangen sind.

In dem Schaubild von WWF sieht man die größten Müllquellen:


Zur Vermeidung von Mikroplastik in Kosmetik, könnt ihr den Artikel „Benutze ich Kosmetik mit Plastik?“ lesen.  Das Plastik im Meer stammt aber nicht nur aus Kosmetik, sondern auch aus unserer Wäsche. Beim Waschen verlieren unsere Klamotten winzige Fasern, die über das Abwasser ins Meer gelangen. Dass wir unseren Müll nicht in Flüssen oder im Meer entsorgen dürfen, sollte selbstverständlich sein, muss aber offensichtlich doch erwähnt werden.

Was können wir also für unsere Meere tun?

  • Wenn wir immer einen Stoffbeutel dabei haben, können wir auf die Plastiktüten im Laden verzichten. Und für den To-Go-Kaffeebecher gibt es auch gute Alternativen. Dieser Artikel zeigt eine kleine Auswahl. To-Go-Kaffee adé.
  • Bei Kosmetik sollten wir darauf achten, dass kein Mikroplastik Bestandteil ist.
  • Bei Kleidung sollten wir auch zu der greifen, bei der der Plastikanteil möglichst gering ist. Eco Fashion Label bieten sehr schöne Alternativen. Ich stelle hier regelmäßig neue Label vor. Schaut doch mal in diese Artikel rein: ARMEDANGELSJAN `N JUNE.
  • Generell sollten wir möglichst wenig Plastikmüll verursachen und diesen dem Recycling zuführen.
  • Unterwegs, am Strand, Kanal, Fluss den eigenen Müll immer mitnehmen und entsorgen.
  • Den Müll von anderen aufheben, fällt uns oft schwer, aber hilft nicht nur das Stadtbild zu verbessern, sondern auch direkt der Umwelt.
  • Müllsammelaktionen unterstützen. Der Verein Project Blue Sea e.V. aus Herne sammelt zum Beispiel regelmäßig Müll an den deutschen Küsten. Müll melden und selber Aktionen starten, kann man bei Gewaesserretter.de. Am zweiten Septemberwochenende findet der Coastal Cleanup Day vom NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V. statt.
  • Zigarettenkippen immer in den Mülleimer werfen und nie auf den Boden.
  • Petitionen unterschreiben. Derzeit läuft eine globale Unterschriftenaktion bei Avaaz.org, die eure Unterstützung braucht. „Rettet unsere Ozeane – jetzt Plastikverschmutzung stoppen„.
  • Spenden an Organisationen, die sich mit dem Schutz der Meere befassen. Ich werde dazu bald mal einen gesonderten Artikel schreiben.

Wir können also einiges tun, oder?

2 Gedanken zu “Was wir für unsere Meere tun können

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s