Milchalternativen – unsere Favoriten

Carla und Nicola, wir beide haben aus verschiedenen Gründen Milchalternativen getestet. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, kommen hier unsere Erfahrungen und persönlichen Bestenlisten.

Mandelmilch

Nicola: Ich habe Mandelmilch zum ersten Mal bei Starbucks in Deutschland getestet. Die Milch hat mir zu sehr nach Marzipan geschmeckt, was ich überhaupt nicht mag. Daher war ich nicht besonders glücklich als ich in unserem USA-Urlaub feststellen musste, dass als Alternativen eigentlich nur Mandel- und Sojamilch zur Verfügung standen. Sojamilch wollte ich nicht trinken, da ich noch gestillt habe und man hier ja sagt, dass man in der Zeit möglichst auf Soja verzichten soll. Dass in den USA Kindernahrung auf Sojabasis verkauft wurde, hat mich dementsprechend verwundert, aber das ist ein anderes Thema. In Boston und New York gab es zwar nur diese Alternativen, dafür in jedem Restaurant oder Café. Es war überhaupt kein Problem einen Kaffee mit Milchalternativen zu bekommen, was mich dann wiederum extrem gefreut hat. Aus oben genannten Gründen, habe ich wieder zur Mandelmilch gegriffen. Ich war super überrascht, als mir diese sehr gut schmeckte. Während des ganzen Urlaubs habe ich also überall Mandelmilch von verschiedenen Herstellern getrunken und alle waren super lecker. Ein Blick auf die Zutatenliste, ließ dann allerdings erahnen, warum sie so anders schmeckte als in Deutschland. Ich kann es euch nicht mehr genau sagen, was alles drin war. Das meiste habe ich eh nicht verstanden. Die Liste war jedenfalls ellenlang. Gesundheitlich also wahrscheinlich ein flop, geschmacklich ganz groß. In Deutschland habe ich noch keinen Hersteller gefunden, von dem ich die Mandelmilch wirklich lecker fand. Leider. Habt ihr Tipps?

Carla:Mein persönlicher Favorit, wenn es ums Backen geht. Auch im Kakao schmeckt Mandelmilch lecker, ein wenig nussig. Meine liebste Mandelmilch ist die gesüßte von Alpro.

Dinkelmilch

Nicola: Als ich angefangen habe, meine Ernährung umzustellen, habe ich als erstes Dinkelmilch ausprobiert. Für Müsli ist dies meine absolute Lieblingsmilch. Ich finde, sie schmeckt so, wie die Milch, die nach dem Müsliessen übrig bleibt. Yummi. Im Kaffee trinke ich sie auch ganz gerne. Allerdings nur, wenn ich den Kaffee direkt austrinke. Im Büro trinke ich meinen Kaffee immer sehr langsam und da die Milch im Kaffee etwas flockt, mag ich es dann nicht mehr.

Carla: Mit Dinkelmilch habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt.

Hafermilch

Nicola: Finde ich sehr ähnlich zu Dinkelmilch. Ich trinke sie ab und an, aber wie auch die Dinkelmilch, nicht im Büro.

Carla: Hafermilch nehme ich gerne für Shakes, bzw. Proteinshakes. Nicht unbedingt ein Favorit, aber auch lecker.

Reismilch

Nicola: Reismilch hat mich total überrascht. Ich habe als erstes Reis-Kokosmilch getestet und fand es sehr erfrischend, vor allem mit Ananassaft. Irgendwann wollte ich Reismilch dann auch so testen. Seitdem trinke ich sie in Kaffee am liebsten. Sie flockt nicht, also für mich die perfekte Büromilch 😉

Carla: Diese Milchalternative ist nur knapp hinter der Mandelmilch. Sie ist meist zuckerfrei, aber schmeckt trotzdem sehr süß. Gut geeignet für`s Müsli.

Sojamilch

Nicola: Habe ich aus oben genannten Gründen bisher nicht ausprobiert.

Carla: Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich von Sojamilch halten soll. Sie hat auf jeden Fall einen starken Geschmack und eignet sich deswegen nicht gut für (Protein)-Shakes oder Müsli.


Bestenlisten

Nicola

  1. Reismilch
  2. Dinkelmilch
  3. Hafermilch

Carla:

  1. Mandelmilch
  2. Reismilch
  3. Hafermilch

4 Gedanken zu “Milchalternativen – unsere Favoriten

  1. Es gibt ja inzwischen echt viele Milchalternativen, zum Glück 🙂 Ich kann euch vor allem die Produkte von Hofgut Storzeln empfehlen (https://www.hofgutshop.de). Die Produktion findet komplett in Deutschland statt und zwar bei uns ums Eck und ich kenne den Besitzer. Sie benutzen keine Zusatzstoffe und auch keinen Zucker. Ich liebe die Buchweizenmilch, die dann auch noch glutenfrei ist. Dinkel- und Hafermilch sind sogar schäumbar, Soja sowieso. Im Ruhrgebiet hab ich die Sojamilch schon im Veggiehaus in Bochum gesehen. Auf der Internetseite kann man auch bestellen. Sie liefern super schnell und die Versandkosten sind echt günstig. Solltet ihr echt mal probieren!
    LG Anja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s