10 aus 50 mit Mia/Atroksia

Die heutige Augabe ist eine ganz besondere für mich, denn Mia von Atroksia kannte ich vor Fairnica nicht. Wir verfolgen gegenseitig unsere Blogs auf WordPress und ich habe mich besonders gefreut als sich Mia angeboten hat bei 10 aus 50 mitzumachen. 

Mia hat schon zig Produkte aus dem Naturkosmetik-Bereich getestet (ihr habt vielleicht den Artikel über die Enthaarungscreme gesehen?!). Wenn ihr da also mal Fragen habt, wendet euch an sie. 

Mia’s Blog Atroksia findet ihr hier: 

Homepage

Facebook

Twitter

Instagram

Pinterest

Google+

Jetzt will ich euch aber gar nicht lang auf die Folter spannen. Los geht’s mit Mias 10 Fragen und Antworten:

Was ist dein größtes persönliches Nachhaltigkeits-Projekt?

 Ich habe vor kurzem die „No Waste Blogger Box“ ins Leben gerufen. Das Ganze geschieht als eine Art Gewinnspiel, bei dem nur Blogger mitmachen dürfen. Der Gewinner darf sich gebrauchte/neue Produkte aus der Box nehmen, die er benötigt und kann seine alten Produkte, die aber noch haltbar sind, reinlegen und muss die Box dann an jemand anderen weiter verlosen. So muss man die Produkte nicht wegschmeißen, wenn es ein Fehlkauf war.

 

Wie ernährst du dich?

Ich versuche schon einigermaßen gesund zu leben, aber leider habe ich eine große Schwäche für Schokolade. Gar nicht so einfach da immer eisern zu bleiben.

 

Wie gehst du mit Kritik aus deinem Umfeld um?

Ich erinnere mich an Zeiten, da wurde ich noch als Spinnerin abgetan. Mittlerweile haben sich die Personen, die das über mich behauptet haben, ziemlich gewandelt und leben selber bewusster. Tja, was ein bisschen Hartnäckigkeit bewirken kann. Ich habe ein dickes Fell, mich stören solche typischen Reaktionen nicht. Das ist nur menschlich. Es gibt doch diesen Spruch „Was der Bauer nicht kennt…“ , der leider ziemlich wahr ist. Die Menschen bekommen in ihrer Familie und während der Kindheit gezeigt was „normal„ ist und tun sich nur schwer damit umzudenken bzw. überhaupt zu hinterfragen. Man muss dafür offen sein und das sind leider noch nicht genug.

 

Naturkosmetik – Ja oder Nein?

Schon seit etlichen Jahren, was Anderes kommt mir nicht an meine Haut. Selbst meine Zahnpasta ist selbstgemacht. Und auch was Medikamente angeht, nehme ich lieber Hausmittel.

 

Hast du ein schlechtes Gewissen, wenn du etwas konventionell kaufst?

Nicht nur das, ich habe auch gleich für andere ein schlechtes Gewissen, wenn ich sehe, dass sie etwas Herkömmliches kaufen. Manchmal kann ich mir meine Kommentare auch nicht verkneifen und verkünde laut, was das für ein sinnloser Plastikscheiß ist z.b. 😉

 

Bioladen oder DM-Bio?

Beides. Bioläden ziehen mich magisch an. Es gibt glaub ich keinen, indem ich noch nicht war 😀

 

Was ist dir beim Thema Tierschutz am wichtigsten?

Konsequenteres Handeln. Tiere haben auch eine Seele und fühlen Schmerz, wenn ich dann sehe, wie sie zusammen gepfercht in Tierheimen „leben“, denke ich immer an Knast. Dabei sind sie unschuldiger als alles andere auf der Welt. Ähnlich geht es mir mit Zoos, die Bedingungen dort sind echt nicht feierlich. Zu kleine Käfige, kaum Freiheiten.

Wilderei, nur um sich bereichern zu können oder weil einem das Töten Spaß macht, finde ich gehört verboten. Mir tut es einfach in der Seele weh, wenn ich Tiere sehe, die misshandelt wurden von Menschen. Ich kann nicht verstehen, wie man schwächeren/wehrlosen etwas antun kann, nur damit das Ego befriedigt wird. Die Politik muss da härter durchgreifen und vor allem bessere Alternativen schaffen. Wir haben genug Platz auf der Welt, gerade für Tiere, schließlich waren die vor uns hier und haben meiner Meinung nach mehr Rechte, genauso wie die Pflanzen.

 

Was wünschst du dir von deinen Mitmenschen?

 Dass sie anfangen ihren Horizont zu erweitern. Selbstständiges denken und handeln. Unabhängigkeit von den Medien. Und dass sie Hinterfragen und zwar alles, sei es noch so normal oder logisch für sie.

 

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Erstmal würde ich mir viele Wünsche wünschen 😉 und dann würde ich mir freie Energie überall wünschen. Die Vernichtung aller Atomwaffen und aller Atomkraftwerke. Verbot von Waffen, jeglicher Art. Nachhaltiges Bauen. Faire Arbeit und Arbeitsbedingungen. Bedingungsloses Grundeinkommen. Echte Demokratie. Geldabschaffung. Abschaffung der Religionen und noch so einiges mehr, was jetzt aber den Rahmen sprengen würde 😉

 

Spendest du an irgendwelche Organisationen?

Ja ans Tierheim. Und alles was mir sonst noch über den Weg läuft, was ich für sinnvoll halte. Zum Beispiel nutze ich statt Google, Ecosia und pflanze nebenbei Bäume, während ich es benutze. Große Organisationen hingegen unterstütze ich gar nicht. Das ist mir alles zu Wischi-Waschi und am Ende weiß ich ja sowieso nicht, wofür das Geld verwendet wird oder ob es veruntreut wird. Daher gebe ich es lieber direkt in die Hände.

 

Vielen Dank, liebe Mia, für dieses tolle Interview. 

Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, schreibt sie einfach unten in die Kommentare. 

3 Gedanken zu “10 aus 50 mit Mia/Atroksia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s