Die etwas andere Juli-Kapsel: Nicola’s 10x30challenge

Ich habe es euch schon erzählt. In den nächsten zwei Monaten wird es keine Kapseln geben, so wie in den letzten 7 (Ja, tatsächlich schon 7) Monaten. Wir ersetzen die Kapsel sozusagen durch einen Selbstversuch. Ich habe mir eine Kapsel aus meinem Kleiderschrank zusammengestellt. Die Teile sind nicht alle Fair Fashion. Teilweise aber schon, teilweise von Kleiderkreisel und teilweise auch einfach schon ne Weile im Schrank. Da ich mir die ersten 6 Monate diesen Jahres ein Shoppingverbot auferlegt habe, sind in der Zeit keine neuen Teile dazugekommen. Über diesen Selbstversuch (meine Güte, ich scheine darauf zu stehen) könnt ihr auf meinem privaten Blog lesen (hier entlang). Diesen Monat hatte ich dann doch das Verlangen nach „neuen“ Klamotten. Ich habe also 2 Shirts und 2 Blusen bei Kleiderkreisel gekauft. Ein Shirt davon werdet ihr diesen Monat häufiger sehen.

Ich habe mich bei dieser Kapsel dazu entschieden 3 Hosen auszuwählen und dafür mehr Oberteile. Die Alternative wäre eine vierte Hose gewesen und dafür ein Shirt bzw. eine Bluse weniger. Die Hose, die ich im Auge hatte, hab ich jetzt nach der Schwangerschaft auch wieder zu bekommen, aber Bücken ging noch nicht 😦 (Keine Sorge, die Hose war bereits bei der Schneiderin und ist wieder heile im Kleiderschrank. Da bleibt sie jetzt auch noch ein paar Wochen bis zum nächsten Versuch). Ich probiere es also mit 3 Hosen, 3 Shirts, 2 Blusen, 1 Strickjacke und 1 Blazer. Jeden Tag im Juli ziehe ich ausschließlich diese Kleidungsstücke an. Ich werde euch natürlich Fotos von den Outfits machen. Diesmal gibt es die Fotos nicht direkt zu Beginn des Monats, da ich sie wirklich erst schieße, wenn ich das Outfit auch trage. Ich werde also eine Art Kapsel-Tagebuch schreiben, das dann einmal in der Woche veröffentlicht wird.

Ich nenne das ganze die #10x30challenge und würd mich freuen, wenn ihr Lust habt, euch mir anzuschließen. Wenn nicht, könnt ihr meinen Selbstversuch täglich bei Instagram verfolgen und wöchentlich bei Facebook und im Blog.

Die einzelnen Teile meiner Kapsel, möchte ich euch natürlich auch noch zeigen:

Kurze Hose

Diese Hose besitze ich schon seit 2009 oder 2010 und schon ganz oft war ich kurz davor sie auszusortieren, weil sie eigentlich zu weit ist. Aber im Moment passt sie gut. Deswegen bin ich jetzt happy, dass ich sie noch habe. Gekauft in Hamburg.

Blaue High-Waist Jeans

Diese Jeans ist von dem Fair Fashion Label „Good Society„. Weil sie mir viel zu lang war, hab ich sie kurzerhand einfach abgeschnitten. Ich habe sie aber so lang gelassen, dass ich sie noch umnähen kann, wenn mir das Abgeschnittene nicht gefällt.

Gelbe Culotte

Einer meiner letzten Fast Fashion Käufe. Seit einem Jahr kaufe ich jetzt entweder Second Hand oder von fairen Labels. Gekauft in New York.

Blumen-Shirt

Ein Neuzugang im Kleiderschrank. Gekauft habe ich das Shirt bei Kleiderkreisel.

Blusenshirt

Dieses Oberteil ist halb Bluse, halb Shirt. Vorne ist es ein sehr schicker, seidenähnlicher Stoff. Hinten ist es ein dünner Stoff, der eher an Leinen erinnert. Ich mag das Shirt sehr gerne, weil es sehr schick ist und gleichzeitig aber aufgelockert wird durch den legeren Stoff am Rücken.

Schwarzes Basic Shirt

Das schwarze Basic Shirt ist vom fairen Label „Greta Andersson„.

Orangene Bluse 

Die orangene Bluse habe ich vor 2 Jahren auf Palma de Mallorca am Flughafen gekauft. Seitdem ziehe ich sie sehr gerne im Frühling,Sommer und Herbst an. Ich bin irgendwie eh Fan von Schleifen an Blusen und Hosen.

Weiße Bluse

Ich liebe diese weiße Bluse und hab sie ständig an. Diese Trompetenärmel 😍 Gekauft in Boston.

Gestreifter Blazer

Dieser Blazer ist auch wirklich eins meiner Lieblingsteile im Kleiderschrank. Ich habe lange überlegt, ob ich ihn kaufen soll. Ich habe damals recherchiert wie Scotch & Soda produziert. Sie sind Mitglied der BSCI (Business Social Compliance Initiative). Damals hat mir das gereicht, heute sind mir die Anforderungen nicht mehr strikt genug.

Schwarze Strickjacke

Diese Strickjacke habe ich seit 2012. Ich habe sie in Boston während eines Urlaubs gekauft. Sie ist schon etwas verwaschen und ausgeleiert, weil ich sie einfach schon sehr häufig an hatte. Ich würde sie schon gerne mal ersetzen, aber habe noch nichts gefunden, was mich überzeugt hat. Deswegen bleibt sie weiterhin im Kleiderschrank.

Die Teile bzw. die Orte, an denen sie gekauft wurden, verraten auch ein wenig was über mich. 2007 habe ich 4 Monate in Boston als Au Pair gearbeitet und habe meine Familie dort seitdem zweimal besucht. Diese Urlaube habe ich auch gerne zum Shoppen genutzt. 2009/2010 habe ich ein Jahr in Hamburg gewohnt. In dieser Zeit hat Monki den ersten Laden in Deutschland eröffnet, ausgerechnet in Hamburg. Ich muss sagen, dass ich Monki immer noch sehr mag. Derzeit kaufe ich dort aber nicht, weil mir die Produktionbedingungen zu intransparent sind.

Das sind also meine 10 Kleidungsstücke. In einer Woche zeige ich euch dann die ersten sieben Outfits. Oder schaut einfach bei Instagram vorbei, wenn ihr neugierig seid.

Eure, Nicola

3 Gedanken zu “Die etwas andere Juli-Kapsel: Nicola’s 10x30challenge

  1. anjagehtraus schreibt:

    Coole Aktion! Beim Nachdenken ist mir klar geworden, dass ich es mit Arbeitskleidung ähnlich mache. Da ich ja in die Arbeit radel, muss ich mich dort immer umziehen. Glücklicherweise nenne ich einen Schrank mein Eigen. Also hab ich einfach alle Kleidungsstücke, die ich hauptsächlich auf der Arbeit trage, dorthin ausgelagert und transportiere nur die getragenen Sachen zum Waschen heim. Zusätzliches Vorhaben: Vor dem Urlaub werde ich alle Sachen, die ich das Jahr über nicht getragen habe, aussortieren. Ich gebe aber zu, es sind mehr als 10 Teile, die da so lagern 🙈 Ich werde mich von dir zu einem „weniger ist mehr“ inspirieren lassen. Also hoffentlich 🤪

    Gefällt mir

    • Nicola schreibt:

      Danke 😊 Ich besitze ja auch mehr als 10 Teile, aber habe ordentlich ausgemistet für die letzte Kleidertauschparty. Für immer wären mir 10 Teile auch zu wenig, aber für einen Monat, finde ich es gut. Ich werde mir dann jeden Monat neue Teile raussuchen. Vielleicht auch mal ein paar mehr oder weniger. Man muss es ja nicht zu genau nehmen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s