Woche 1 – #10x30challenge: Outfit Tagebuch und erste Erfahrungen

Sonntag: kurze Jeans, Blumenshirt

Tag 1 der Challenge verlief sehr unspektakulär. Das neue Haus will geputzt werden. Küche auswaschen, Boden schrubben, Fenster putzen und ein bisschen Saugroboter ausprobieren 😉 Weil es super heiß war, hab ich mich für die kurze Jeans und ein einfaches Shirt entschieden.

Ich stehe total auf unsere Fliesen im Flur, daher mussten sie mit aufs Bild.

Montag: blaue Jeans, schwarzes Shirt

An Tag 2 stand nichts besonderes an. Die ersten Kisten auspacken und Koffer packen für Berlin. 3 Tage Fashion Week stehen vor der Tür. Die letzten Vorbereitungen für die Gespräche vor Ort habe ich abends noch schnell gemacht. Tagsüber konnte ich mich nicht an unserer neuen Küche satt sehen. Besonders stolz bin ich auch auf den Boden (Kork von Egger).

Dienstag: blaue Jeans, schwarzes Shirt, Blazer

Die Hinfahrt verlief super easy. Ich hatte drei Reisebegleiter: Sabrina und Hannah (Frau und Tochter von Steve) und Johan. Die Kinderwagen wurden im Tetrisverfahren, wie sonst die Autos vorm Urlaub, gepackt und besonders gemütlich für die Babys eingerichtet. Wir wussten ja, das wird anstrengend für die Babys und evtl. auch für uns. Die Bahn war pünktlich und wir happy, dass es los gehen konnte. Als die erste Hürde im ICE genommen war (es gibt einfach nirgendwo Platz für Kinderwagen, aber zum Glück war eine Zugtür gesperrt, die wir dann zweckentfremdet haben), haben wir echt entspannte 3,5 Stunden verlebt. Ich bin nochmal meine Termine durchgegangen und habe Sabrina erzählt, was alles auf dem Plan steht. Über die Fashion Week kommt bald ein extra Beitrag. Wir konnten bei unserer Freundin Lara schlafen (hier seht ihr Lara als Model für Kapsel Sherry) und dort ist auch dieses äußerst seltsame Bild entstanden. Naja, wir hatten sehr viel Spaß. Da darf das Bild auch mal etwas schräg aussehen.

Mittwoch: Gelbe Culotte, weiße Bluse mit Trompetenärmeln

Mittwoch waren wir den ganzen Tag im Greenshowroom, einer Messe im Kraftwerk in Berlin, unterwegs. Es war wahnsinnig heiß draußen. Die Culotte ist aber sehr luftig und daher nicht zu warm und die Bluse hat zum Glück genügend Luftlöcher für eine gute Belüftung 🙂 Und da ich diesen Sommer eigentlich immer in meinen Birkenstocks unterwegs bin, habe ich sie auch diesmal dabei. Ich habe schon einen dicken weißen Streifen auf dem Fuß, daher kann ich eigentlich auch keine anderen Schuhe mehr anziehen 😀

 

Donnerstag: Gelbe Culotte, schwarzes Shirt

Am letzten Tag in Berlin wollten wir etwas Sightseeing machen und am Fair Fashion Move teilnehmen. Ich sehe sonst immer Bilder von den tollen Aktionen in Berlin und bin traurig, dass ich nicht dabei sein kann. Da ich jetzt mal in Berlin war, musste ich natürlich hin. Leider war es viel zu heiß für die Babys, so dass wir relativ schnell abgebogen und in den Schatten geflohen sind. Der Dress Code war tatsächlich gelb. Wie praktisch, dass ich die gelbe Culotte in meiner 10x30challenge dabei habe. Die Rückfahrt nach Bochum verlief leider nicht so toll. Klimaanlagenausfall, Ausfall eines Waggons, …. Das Übliche für häufige Bahnfahrer. Immerhin haben uns die Umstände sehr nette Mitfahrer ins Abteil geführt und so vergingen die 4 Stunden mit viel Austausch zum Thema Nachhaltigkeit. Karma.

Freitag: blaue Jeans, weißes Blusenhirt, schwarze Strickjacke

Freitag gab es nur eine Notgruppe in der Kita, weil die Vorschulkinder verabschiedet wurden. Beide Kids waren also zu Hause und wir hatten Zeit den Entzug der Tage zuvor wieder auszugleichen. Der Kühlschrank für die neue Küche ist geliefert worden, so dass wir jetzt bereit für den Umzug sind. Am Nachmittag gab es in der Kita einen Abschlussgottesdienst und eine gemeinsame Feier. Der Tag ging so schnell um, dass ich ganz vergessen habe ein Foto von meinem Outfit zu machen. Daher gibt es nur ein Spiegelselfie aus unserem super unaufgeräumten, halb ausgeräumten Schlafzimmer.

Samstag: gelbe Culotte, orangene Bluse

Am Samstag hat die beste Freundin meiner Schwester geheiratet. Tommy und ich wurden gefragt, ob wir Musik machen würden. Ich habe mich mal wieder bequatschen lassen und stand so also mit zittrigen Knien vorm Altar. In den Momenten frage ich mich immer, warum ich mir sowas einbrocke, aber dann ist es ja doch immer wieder schön. Ich wollte für den Anlass keine Ausnahme für die Challenge machen. Ich finde die Culotte und die orangene Bluse mit hohen braunen Schuhen mit Keilabsatz waren eine schöne Kombi und auch noch bequem genug, mindestens eins, wenn nicht zwei Kinder zu tragen.

Das war eine aufregende erste Challenge-Woche, aus der ich schon folgende Learnings mitnehme:

  1. Mit Kids kann man ein Outfit kaum öfter als einmal anziehen, ABER: einmal kurz auswaschen am Abend oder zwischendurch hat völlig ausgereicht, um alle Flecken zu beseitigen. Ich habe gemerkt, dass ich viele Sachen viel zu schnell in die Wäsche stecke
  2. Packen für einen Urlaub mit Kapsel ist super easy und völlig stressfrei (hierzu werde ich noch einen Beitrag schreiben)

 

Ich freue mich, wenn ihr die #10x30challenge weiter verfolgt oder euch sogar anschließt. Wann ihr startet, ist ja ganz egal.

Eure Nicola

2 Gedanken zu “Woche 1 – #10x30challenge: Outfit Tagebuch und erste Erfahrungen

  1. anjagehtraus schreibt:

    Echt spannend, mit wie wenig man so auskommen kann. Würd ich auch gern machen, aber ich kann Oberteile maximal einen Tag tragen, da ich leider zu viel schwitze. Und das mit den Flecken schaff ich ganz allein, ohne es auf Kinder schieben zu können 😂

    Gefällt mir

    • Nicola schreibt:

      Mein Vorteil ist, dass ich es auf die Kinder schieben kann. Ob sie es waren oder nicht 😉
      Im Sommer ist es aber wirklich schwierig und wenn man dann nicht eh ständig wäscht, braucht man vielleicht ein paar Teile mehr. Dass man häufiger wäscht, soll es ja nicht bewirken. Das wäre ja auch nicht besonders nachhaltig.
      Zum Glück kann man unsere Verleih-Kapseln ja mit allem kombinieren, was man im Schrank hat und deswegen fällt dieses Problem dann zum Glück weg. Ich nehme die Challenge jetzt natürlich sehr ernst, weil ich die Learnings machen möchte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s