Kapsel „Lena“ und das erste Kapsel-Special sind live

Diesen Monat wollten wir mal ein erstes Special ausprobieren. Die Hochzeitssaison startet und damit stellt sich für die Herren ja die Frage nach einem fairen Anzug. Uli Schott bietet faire Anzüge und deswegen haben wir dieses Mal ein Shooting mit seiner Kleidung gemacht. Hier geht es zur Special-Kapsel: Anzüge.

Die Damen-Kapsel „Lena“ ist so, wie sie ihr von uns kennt. Sie besteht aus 10 Fair Fashion Teilen, die wir zu 30 Outfits kombiniert haben. Magda hat sich dieses Mal netterweise bereit erklärt die Outfits für uns anzuprobieren und die Fotos sind toll geworden. Da unser Haus und Hof-Fotograf Jakob diesen Monat verhindert war, hat uns Angelina Ouchani (Lautsicht) ausgeholfen. Wie gefallen euch die Fotos? An dieser Stelle vielen Dank an Angelina und Magda und natürlich an das ganze Team für das Besorgen der Klamotten und das Shooting. Hinter den paar Fotos steckt nämlich Monat für Monat eine Menge Arbeit.

Ich möchte euch gar nicht weiter auf die Folter spannen. Hier kommen ein paar wenige Fotos als kleiner Teaser. Die ganzen Kapseln, könnt ihr hier sehen:

Kapsel „Lena“

Kapsel-Special: Anzüge

 

Viel Spaß beim Stöbern,

Eure Nicola

1 Bluse – 9 Outfits

In unserer aktuellen Kapsel „Anna“ findet ihr die hellblaue Bluse „Amira“ von Myrka Studios. Die Bluse kann auf zwei Weisen getragen werden und ist damit so vielfältig einsetzbar. Sie kann im Rücken gebunden werden und hat dann einen wundervollen Rückenausschnitt. Vorne ist sie dann hoch geschlossen. Natürlich kann, wenn es noch zu kalt ist, ein Shirt drunter getragen werden. Wir haben ein weißes und ein schwarzes Turtleneck kombiniert. Wenn man die Bluse vorne bindet, ist sie eben im Rücken geschlossen und vorne ummalt sie die Basic Shirts. Aber wieso soll ich noch mehr beschreiben, wenn wir doch so tolle Bilder haben. Seht selbst:

Gefällt euch die Bluse auch so gut? Welche Kombination gefällt euch am besten?

Eure, Nicola

Fair Fashion Label: erlich

erlich ist ein junges Wäsche-Label aus Köln. Sie ermöglichen es uns nicht nur Oberbekleidung, sondern auch Unterwäsche, die fair produziert wurde, zu tragen. Mir gefällt die Wäsche sehr gut. Vor allem der Body Marlene und die neue Spitzenkollektion haben es mir angetan. 


Copyright: Erlich textil

Die Preise sind mit unter 30€ für einen BH und unter 20€ für einen Slip, sehr moderat. Erlich Textil kooperiert bei der Herstellung mit einer GOTS, BSCI und ÖkoTex 100 zertifizierten, familiengeführten Textilmanufaktur  auf der schwäbischen Alb. Produziert wird in Deutschland und Rumänien. Erlich verzichtet auf Einzelhändler und Fremdvertrieb und hält so einige Parteien heraus, die gerne mitverdienen würden. Der Kauf erfolgt im eigenen Webshop und die Wäsche wird direkt aus der Produktionsstätte an die Kunden verschickt. So werden nicht nur Kosten gespart, sondern auch unnötige Transportwege. 

Auch Männer können sich freuen, denn sie können dank friedrich, karl und gustav 🙂 auch die faire erlich Unterwäsche genießen. 

Hier geht es zum erlich Shop für Männer und Frauen
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Produkten von erlich gemacht? 

Fair Fashion Label Hessnatur

Hessnatur gibt es seit 1976 und diese lang zurückliegende Geschichte hebt es von anderen Fair und Eco Fashion Labels deutlich ab, die meist erst in den letzten 10 Jahren gegründet wurden.

Aus der Not heraus, dass es keine Ökomode für ihr Baby gab, gründeten Heinz und Dorothea Hess einen Versand für naturgemäße Waren. Im eigenen Haus im Keller wurde mit den Freunden gepackt und frankiert. Eine schöne Geschichte, die heute zum Glück noch weitergeht, nur leider nicht mehr als Familiengeschichte, denn seit 1999 gehört hessnatur zur Neckermann AG. Trotzdem engagiert sich hessnatur sehr stark im Bio-Baumwollanbau und hat Projekte im Segenal, in Peru und der Türkei gestartet. Leinen wird sogar lokal in Hessen angebaut und ca 1,5 Jahre später in den Kollektionen verarbeitet.

Inzwischen gibt es Läden in Butzbach, Hamburg, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und München. Und natürlich gibt es auch einen Webshop. Diesen findet ihr hier. Das Sortiment geht von Damen- und Herrenmode über Baby- und Kindermode bis zu Einrichtungstextilien.

Ich bin auf der Suche nach einem Hochzeitsgastkleid bei Hessnatur fündig geworden und konnte es natürlich nicht dabei belassen. Eine Bluse musste noch mit in den Warenkorb. Mit beiden Teilen bin ich super glücklich. Das Kleid wird natürlich erst auf der Hochzeit getragen, aber die Bluse habe ich schon häufiger ausgeführt und „Ah’s“ und „Oh’s“ kassiert 🙂

Habt ihr schon Erfahrungen mit hessnatur gemacht?

 

Bilder Copyright: Hessnatur

hessnatur_trendfarbe-rot-rose-titelbild

Ich bin genervt vom Fair Fashion Kauferlebnis

Ich bin grad echt genervt. Ich möchte gerne Fair Fashion kaufen und finde auch sehr viele schöne Produkte. Zum Glück kann ich es mir auch noch leisten. Sollte also kein Problem sein „umzusteigen“, dachte ich mir in meiner Naivität. Aber meine bisherigen Erfahrungen lassen mich aus Trotz wieder wunderschönen Leder-Plastik-Schrott bei Zalando & Co bestellen. Wir waren am Wochenende auf einer Hochzeit eingeladen (btw Sarah: Es war perfekt) und da mir nach der Schwangerschaft leider einige Schuhe nicht mehr passen,  wollte ich mir für mein langes blaues Kleid neue Schuhe gönnen. Lange habe ich gesucht und hab mich letztendlich für einen Schuh von Matt&Nat entschieden. Ich überlege jetzt wirklich sehr viel genauer, was es sein soll und bin gar nicht mehr entscheidungsfreudig. Ich habe also auf der Matt&Nat Seite  den Schuh bestellt und etwa eine Woche später, kam er an. Ich hab mich total gefreut, aber dann leider feststellen müssen, dass er nicht passt. Über die Retourenbedingungen habe ich mir beim Bestellen natürlich keine Gedanken gemacht. Ist doch normal, man bestellt, probiert und schickt zurück, wenn es nicht passt. Leider offensichtlich nicht so leicht. Bei Matt&Nat muss man eine E-mail schreiben und was dann der nächste Schritt wäre, kann ich nicht sagen, weil ich bisher keine Antwort bekommen habe. Der Schuh ist natürlich schon bezahlt. Soviel konnte ich herausfinden, der Rückversand geht auf mich. Ich weiß, dass das rechtens ist, ich finde es aber trotzdem kundenunfreundlich. Ist ja nicht so, dass ich einfach in einen Laden hätte spazieren können, um die Schuhe zu kaufen oder mir 5 Paar in verschiedenen Größen zum Anprobieren bestellt habe. Bei den Retourenbedingungen steht, man soll sich beim Schuhkauf vorher bei ihnen melden, um die genauen Größen zu erfahren. Ernsthaft? Komplizierter kann man es Kunden echt nicht machen. 

Ein anderes Mal wollte ich ein paar Teile im Avocadostore bestellen. Als ich mich endlich entschieden hatte und auf „Kaufen“ klickte, wurden mir die unterschiedlichen Lieferbedingungen der einzelnen Hersteller angezeigt. Porto pro Stück, unterschiedliche Lieferzeiten, etc. Naja, ich hab das Fenster geschlossen und einfach nichts gekauft. So nachvollziehbar es ist, es gefällt mir nicht. Es ist nicht kundenfreundlich . So macht mir Online-Shoppen keinen Spaß. Da ist echt noch viel zu tun!
Mein Appell an Fair Fashion Label: Zalando & Co mögen nicht viel mit Nachhaltigkeit zu tun haben, aber das Kauferlebnis ist gut und wenn ihr potenzielle Kunden nicht aufgrund von Rahmenbedingungen, die nichts mit der Qualität eurer Produkte zu tun haben, verlieren wollt, dann macht dort mit, bis es eine gute andere Alternative gibt. Es ist echt zu schade um eure tolle Arbeit und eure tollen Produkte. 
Was sind eure Erfahrungen beim Fair Fashion Kauf?

Faire Sonnenbrillen

Ich habe ja letztens schon von TOMS vorgeschwärmt. Heute ist meine neue TOMS Sonnenbrille angekommen. Man merkt schon bei der Verpackung, dass sie sich sehr viel Mühe geben und ihre Produkte ihnen echt was wert sind.


Es wird selbst auf der Brillenhülle darauf hingewiesen, dass mit jedem Kauf jemand anderes sein Augenlicht zurückgeschenkt bekommt. Und auch in der Brille ist innen im Bügel „One for One“ eingraviert.


Die Brille macht einen sehr stabilen Eindruck und ist qualitativ hochwertig hergestellt. Der Optiker meines Vertrauens erklärte mir, dass man die Brille sogar reparieren kann, wenn ein Bügel abgebrochen ist. Sie ist auf jeden Fall ihr Geld wert.

Natürlich stellt nicht nur TOMS faire Brillen her. Bei Pinterest habe ich meine Lieblingsbrillen in eine Pinnwand gepackt. Hier kommt ihr zur Pinnwand. 

Welche Brille gefällt euch am besten?
Hier noch ein paar weitere Bilder der TOMS THE BELLINI:


Fair Fashion Label: TOMS

Die Marke Toms begeistert mich total. Jeder Kauf eines TOMS-Produkts löst „eine gute Tat“ der Firma aus. 

One for one

One for one, so heißt das Prinzip, das sie verfolgen. 

Kaufst du ein paar Schuhe, so bekommt ein Kind ein paar Schuhe. 

Kaufst du eine Brille, wird einem Menschen das Augenlicht zurückgeschenkt. TOMS zahlt dafür eine Operation, Medikamente oder Sehhilfen. 

Kaufst du Kaffee, werden Wassersysteme in 7 verschiedenen Ländern eingerichtet, so dass die Menschen, in denen der Kaffee hergestellt wird, Zugang zu Trinkwasser bekommen. 

Kaufst du eine Tasche, so setzt sich TOMS für eine sichere Geburt ein, z.B. indem Hebammen ausgebildet werden. 

TOMS arbeitet dazu mit über 100 Giving-Partnern zusammen. Mehr Informationen dazu, bekommt ihr auf der Webseite von TOMS
Alleine, weil ich die Projekte toll finde, würde ich TOMS gerne unterstützen. Die Produkte, die sie anbieten sind aber oben drauf auch noch super schön, qualitativ hochwertig und trotzdem bezahlbar. Die Schuhe sind zudem auch noch bequem. 

Also los gehts: Schlagt zu! 

TOMS findet ihr in meinen Pinterest Listen Lieblingsschuhe und Lieblingsbrillen