Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.11

Bald ist schon der erste Advent. Es wird Zeit sich über Geschenke Gedanken zu machen, damit man nicht kurzfristig irgendetwas kaufen muss, das dann nicht wirklich zu der Person passt. Wir haben uns überlegt, dass wir Gutscheine für einen „Monat mit Kapsel“ vermieten wollen. Der Gutschein gilt für Kapsel Carla und auch für alle weiteren Kapseln, die noch kommen werden. Die nächsten Kapseln werden im April veröffentlicht. Gebt euren Männern, Brüdern, Eltern, Kindern, Freunden… doch mal einen Tipp für ein besonderes Geschenk. Den Gutschein bekommt ihr per E-Mail zum Ausdrucken.

Gutschein für 79€ kaufen

 

BloggerderWoche

Die Konsumentin hat diese Woche einen Beitrag mit ihren Erfahrungen mit Kapsel Carla gemacht. Zu Beginn waren Anna und Esther sehr skeptisch und sind dann zu einem spannenden Ergebnis gekommen.

Hier entlang

 

LabelderWoche

Die liebe Corinna von Kissen und Karma, die wir Anfang des Jahres persönlich kennenlernen durften, hat gestern ihre Crowdfunding Kampagne gestartet. Sie möchte gerne ein neues faires Wäschelabel gründen. Für die erste Kollektion braucht sie unsere Unterstützung. Nicht nur der Name (Coco Malou) des Labels ist wunderschön, sondern auch die Kollektion.

Bitte schaut es euch mal an und unterstützt sie!

 

TippderWoche

Wisst ihr eigentlich wie viel ihr monatlich für Kleidung ausgebt? Schreibt doch mal auf, was ihr in den letzten Monaten gekauft habt. Ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was wir wirklich ausgeben, hilft beim Sparen und auch beim nachhaltigeren Konsumieren.

 

FaktderWoche

Passend dazu Zahlen aus unserer Umfrage:

Ausgaben2029

 

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Unter der Lupe: erlich textil

Ihr habt sie vielleicht schon gesehen, unsere Basic Kategorien. Darunter befinden sich zum Einen Dinge, die wir als vorhanden voraussetzen, wie eine blaue und eine schwarze Jeans und ein weißes und ein schwarzes Shirt und zum Anderen Dinge, die wir aus hygienischen Gründen nicht mit vermieten, wie z.B. Strumpfhosen.

In der zuletzt genannten Kategorie gibt es jetzt Nachwuchs. erlich textil hat das Produktportfolio um Strumpfhosen und halterlose Strümpfe erweitert.

Jetzt aber mal von vorne.

erlich textil verfolge ich schon eine Weile und auf der Innatex im Januar 2018 habe ich sie dann auch persönlich kennenlernen können. Ich habe die wunderschöne Unterwäsche bewundert und mich hineingeträumt. Zu dem Zeitpunkt war ich im 7. Monat schwanger und naja, was soll ich sagen, an schöne Unterwäsche war da nicht mehr zu denken 🙂

An den Bügeln der Kleidungsstücke standen die sorgfältig ausgewählten Namen und ich erfuhr, dass sie alle auf Menschen aus ihrem Umkreis zurückgingen. Es stand noch nicht fest, wie unser Junge heißen sollte und ich sammelte Inspirationen. Ich erkundigte mich, ob ein Johan dabei sei und tatsächlich gab es mal ein Produkt Johan(n?), aber wenn ich mich recht erinnere, handelte es sich um ein Unterhemd, das es nicht in die Kollektion geschafft hat. (Das hat uns übrigens nicht abgehalten den Namen trotzdem zu wählen). Aber wenigstens eine Josephine (unsere Tochter) musste es doch geben. Aber, nein, gab es auch nicht. Der Name wurde notiert und für gut befunden. 10 Monate später scrolle ich durch Instagram und bekomme eine Werbung von erlich-textil für halterlose Strümpfe mit dem Namen Josephine angezeigt. Bähm. Ich muss zugeben, mein Mutterherz war in diesem Moment sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite habe ich mich gefreut, dass sie tatsächlich ein Produkt mit dem Namen Josephine veröffentlicht haben, aber mussten es wirklich halterlose Strümpfe sein??? Halterlose Strümpfe sind doch irgendwie aufreizend und bei aufreizenden Produkten in Verbindung mit meiner zweijährigen Tochter, gehen bei mir natürlich alle Alarmglocken an. Aber sind wir mal e(h)rlich (:D). Meine Josephine wird auch Erwachsen, ob ich es will oder nicht. Und was ich mir für sie wünsche, ist, dass sie eine selbstbewusste junge Frau wird, die ihren Körper mag, wie auch immer er dann sein mag. Und dann fühlen sich halterlose Strümpfe doch wieder ganz ok an.

Apropos anfühlen. Erlich war so lieb und hat uns ein Paar Strümpfe zum Testen zur Verfügung gestellt. Sie fühlen sich sehr weich an und rutschen überhaupt nicht, was ich besonders wichtig finde. Die Strümpfe sind aus dem innovativen Garn Evo® hergestellt, das wiederum aus dem Öl der Rizinuspflanze gewonnen wird. Rizinus hat eine super Ökobilanz, weil es schnell wächst, wenig Wasser verbraucht und nicht an anderer Stelle für Lebensmittelzwecke fehlt. Außerdem ist das Material schnelltrocknend und natürlich geruchshemmend. Ganz viele Gründe also beim nächsten Strumpfhosen oder Strümpfe-Kauf erlich-textil auszutesten.

Hier findet ihr unsere Basics:

Strumpfhosen
Socken und Strümpfe

Eure Nicola

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.10

Diese Woche waren wir zu Gast bei den Female Founders Ruhr im Impact Hub Ruhr in Essen. Dort haben drei Unternehmerinnen ihren Werdegang vorgestellt und wir konnten ein paar Unternehmerinnen aus dem Ruhrgebiet kennenlernen. Es ist toll „Gleichgesinnte“ zu treffen und sich zu vernetzen.

Außerdem haben wir erfahren, dass die nächste Lieferung der Bluse von Jyoti Fairworks auf dem Weg von Indien nach Deutschland ist. Sobald die Lieferung bei uns angekommen ist, sind wieder mehrere Kapseln verfügbar. Es kommen inzwischen auch die ersten vermieteten Kapseln zu uns zurück. Also seid auf der Hut. Wenn ihr eine Kapsel mieten wollt, habt ihr bald wieder die Chance dazu. Tragt euch auf der Warteliste ein, damit wir euch informieren können.

 

FaktderWoche

23tlwasser

Verzeiht diese Woche das kurze Weekly. Bald wird es wieder ausführlicher.

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.9

Die Woche begann mit einer traurigen Nachricht, nämlich mit der, dass das Kleid Laxa von Lovjoi nicht mehr in ausreichender Anzahl verfügbar war. Nach ein bisschen hin und her überlege, blieb nur eine Alternative zu suchen. Ein paar Tage vorher hatten wir mit Shipsheip aus Köln telefoniert und eine Zusammenarbeit bei den kommenden Kapseln besprochen. Da Shipsheip viele schwarze Teile in der Kollektion hat, schauten wir da nach einer Alternative und wurden direkt fündig. Eine kurze Anfrage bei Shipsheip später stand die Alternative fest. So einfach kann es manchmal gehen. Shipsheip und wir sind happy mit der Zusammenarbeit.

Ab sofort gibt es also Kapsel Carla mit dem Kleid Laxa und mit dem Kleid Yoko. Welches Kleid in deiner Kapsel sein wird, ist eine Überraschung für dich, es sei denn du gibst uns eine Info darüber welches Kleid du haben möchtest. Vorausgesetzt beide Kleider sind in deiner Größe verfügbar, erfüllen wir dir natürlich gerne deinen Wunsch.

Ach ja, so sieht Yoko übrigens aus:

 

 

Das muss natürlich Shipsheip sein, denn der Spontanität dieses Labels haben wir zu verdanken, dass wir unsere Kapsel Carla wie geplant aufstocken können. Shipsheip kommt aus Köln und hat einen sehr interessanten Ansatz. Die Kollektion ist zum einem „Ready-To-Wear“ vorproduziert und direkt einsatzbereit, steht aber auch unter „Made-To-Wear“ für Anpassungen zur Verfügung. Du kannst dir also Kleid X mit dem Kragen von Shirt Y und den Ärmeln von Kleid Z aussuchen. Wir finden das ist eine ganz tolle Idee. Schaut mal vorbei.

 

Bei The OGNC gab es diese Woche einen ausführlichen Beitrag darüber, wie man zu seiner eigenen Capsule Wardrobe findet. Wenn ihr gerne eure Garderobe anpassen wollt, dann empfehlen wir euch diese Anleitung.

 

Zu Beginn unserer Konzeptionsphase haben wir eine Umfrage gemacht. Natürlich nicht repräsentativ, aber doch sehr aufschlussreich für uns. So haben wir festgelegt, welche Basics wir als gegeben voraussetzen können.

schwarzeHose

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.8

Schon wieder eine Woche rum. Wir haben diese Woche eine neue Lieferung bekommen und eine neue Kapsel in M war verfügbar. Wir haben direkt alle in der Warteliste angeschrieben und nach 7 Minuten war die Kapsel schon vermietet. Ihr seid wirklich so verrückt. Wir freuen uns so wahnsinnig darüber. An alle, die nicht schnell genug waren (kein Wunder), wollen wir nur sagen: Jeder bekommt eine Kapsel. Die ersten Kapseln kommen bald zurück und wir warten auch weiterhin noch auf neue Lieferungen. Tragt euch gerne weiter auf der Warteliste ein, damit ihr informiert werdet, sobald wieder etwas verfügbar ist.

Wir haben euch diese Woche auf Instagram gefragt, welche Labels ihr bei kommenden Kapseln gerne dabei hättet und wer die Kapseln stylen soll. Wir haben so viele Antworten bekommen, dass wir jetzt ziemlich viel Arbeit vor uns haben. Tatsächlich kannten wir nicht alle Labels und wühlen uns jetzt durch Webseiten und kontaktieren alle Labels. Wenn ihr das hier lest und uns noch Labels nennen wollt, schreibt es uns einfach bei Social Media oder sendet uns eine Email an service@fairnica.de.

 

Wir wollen euch die Fashion Changers vorstellen, falls ihr sie noch nicht kennt. Die Fashion Changers sind Vreni Jäckle, Jana Braumüller und Nina Lorenz. Die drei organisieren Events und Initiativen, um die Fair Fashion Blogger da draussen zusammenzubringen. Uns hat das enorm geholfen als wir gestartet sind. Wenn ihr ihnen folgt, bleibt ihr auf dem Laufenden, was da in der Fair Fashion Welt so los ist. Letzte Woche hatten wir die große Ehre, die Fashion Changer of the Week zu sein. Wenn man bedenkt, dass wir vor einem Jahr bei Null gestartet sind, ist das wirklich unglaublich. Wir fühlen uns wohl in dieser kleinen Green Bubble, dank der Fashion Changers. In den Insta Story Highlights #FCOTW findet ihr auch noch die Stories zu uns. Eine Initiative der Fashion Changers ist „Blogger gegen Rechts“. In den Insta Highlights findet ihr Beiträge vieler, vieler Blogger, die sich an der Aktion beteiligt haben. Wir ziehen echt den Hut! Schaut unbedingt bei ihnen vorbei. 

 

Greenbomb ist ein Label aus Halle/Saale, das uns schon ganz lang unterstützt. Wir freuen uns total, dass Bina von StryleTZ ein Teil von Greenbomb für unsere Kapsel Carla ausgewählt hat. Greenbomb hat sowohl Basics, als auch sehr schöne Print-Sachen. Die Zeichnungen dafür werden bei Greenbomb selber angefertigt. Noch gibt es keinen eigenen Online-Shop. Wenn ihr mal reinschauen wollt, findet ihr die Sachen im Avocadostore und das gestreifte Langarmshirt natürlich bei uns 🙂

 

Bevor die nächste ausgefallene Bluse oder Hose in den Schrank wandert, solltet ihr erstmal bei den Basics aufrüsten. Auch wenn die Teile definitionsgemäß unauffällig sind, lohnt es sich hier besonders auf Qualität zu achten und etwas mehr zu investieren. Denn diese Kleidungsstücke sind die Basis für jedes Outfit. Eine gut sitzende Jeans, ein schwarzes Shirt, eine Strumpfhose, die richtigen Socken, usw. Das alles tragen wir ständig. Daher ist es besonders wichtig, sich in diesen Teilen wohl zu fühlen. Unter Basics findet ihr ein paar Vorschläge zu fair produzierten Basics. 

 

Zu Beginn unserer Konzeptionsphase haben wir eine Umfrage gemacht. Natürlich nicht repräsentativ, aber doch sehr aufschlussreich für uns. So haben wir festgelegt, welche Basics wir als gegeben voraussetzen können.

blaueJeans

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas