Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die erste Herbst-Kapsel ist verfügbar

Kapsel Luise (Styled by Fashion Changers) jetzt mieten

Endlich ist es soweit. Eine neue Kapsel wartet darauf von euch gemietet zu werden. Diese wunderschöne schlichte und gleichzeitig ausgefallene Kapsel trägt den Namen Luise und wurde von den Fashion Changers Vreni, Nina und Jana kuratiert. Sie besteht aus 5 Kleidungsstücken und ist mit einem Mietpreis von 69€ pro Monat bzw. 55€ für den Verlängerungsmonat etwas günstiger als die anderen Kapseln.

Kapsel Luise ist leider nur in den drei Größen S, M und L verfügbar. Wer auf eine Kapsel in XL gehofft hat, muss nur noch ein paar Tage Geduld haben. Und auch die Männer bekommen in ein paar Tagen mehr Auswahl.

Schaut einfach direkt im Shop vorbei, um die 5 Kleidungsstücke und 30 Outfits von Kapsel Luise zu sehen. 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Unsere Frühlings-Kapseln stehen bereit

Nächste Woche soll das Wetter endlich wieder etwas frühlingshafter werden. Die Blumen im Garten freuen sich über den Regen, aber brauchen nun auch mal wieder ein paar Sonnenstrahlen. Wer passend dazu dann auch die Frühlingsgarderobe parat haben möchte, kann sich gerne unsere neuen Frühlingskapseln ansehen. Und neu jetzt auch einige Einzelteile im Shop.

Hier ein kleiner Einblick in unsere Auswahl. Das Angebot wächst und wächst. Uns würde interessieren, was gefällt euch oder auch nicht an den Kapseln und was fehlt euch noch? Wir planen immer weitere Kapseln und binden euer Feedback sehr gern mit ein. Schreibt uns einfach eine Nachricht bei WhatsApp oder eine E-Mail.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Unser zweites Baby ist da: Kapsel Ida

Fast so fühlt es sich an, wenn man da monatelang auf ein Ziel hinarbeitet und dann endlich den „Veröffentlichen“-Button drückt. So ein bisschen ist jede Kapsel wie ein Baby für uns. Grad so am Anfang des Unternehmens hängen wir emotional voll drin. Deswegen freuen wir uns, dass das erste Feedback so toll ausgefallen ist. Kapsel Ida wurde von Kim von kimgoeseko gestyled und ich sag euch, die Frau hat Stil. Und schaut mal bitte wie toll die Fotos geworden sind, auf denen Kim ihre 30 Looks für euch präsentiert. Die Fotos wurden von Connie Beatrice in Schweden in Malmö gemacht. Wir sind einfach hin und weg.

Mit dem zweiten Baby kam dann auch der neue Online-Shop. Wir haben getestet bis zum Umfallen, aber wie das so mit Technik ist, spinnt sie auch gern mal rum. Wenn euch da also irgendwas auffällt und ihr Probleme bei der Bestellung habt, gebt uns unbedingt Bescheid.

Was das Konzept der Kapsel an sich angeht, haben wir keine Änderungen vorgenommen. Geändert hat sich aber, dass die Versandkosten nicht mehr im Preis inbegriffen sind. In der Pilotphase war das unser Geschenk an alle, die unsere innovative Idee unterstützt haben. Ab sofort vermieten wir in der gesamten EU. Die internationalen (und auch nationalen) Versandkosten sind wahnsinnig hoch. Wir stellen euch aber nicht alles in Rechnung, sondern haben uns für eine Pauschale entschieden. Neuerdings habt ihr auch die Möglichkeit die Kapsel selbst abzuholen. So könnt ihr die Versandkosten sparen und uns in unserem Casa besuchen. Vielleicht gibt es ja noch einen Kaffee oben drauf 🙂

Da wir in der Pilotphase gelernt haben, dass sehr viele ihre Kapsel länger als einen Monat lang behalten wollen, gibt es nun direkt die Möglichkeit einen längeren Zeitraum auszuwählen. Dafür gibts einen kleinen Rabatt. Wer erst mal einen Monat testen möchte, kann sich anschließend natürlich trotzdem noch für eine Verlängerung entscheiden.

Das war es auch schon an Veränderungen. Jetzt wird es Zeit sich Kapsel Ida anzusehen. Hier kommt ihr in unseren Shop.

Euer Fairnica-Team

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zuwachs für Kapsel Carla

Das da unten im Bild ist Yoko – ein Kleid von Shipsheip. Und Yoko wird ab sofort die ein oder andere Kapsel Carla bereichern.

Weil ihr uns mit eurer Nachfrage überrumpelt habt, mussten wir einige Kapseln nachordern. Leider war das Kleid von Lovjoi nicht mehr häufig genug verfügbar, so dass wir eine Alternative gesucht haben. Und was ist das bitte für eine tolle Alternative?

Solltet ihr nur das eine oder andere Kleid mit eurer Kapsel mieten wollen, sagt uns einfach Bescheid. Wir kriegen das alles hin.

Zukünftig werden wir dafür sorgen, dass es zu so einer Situation nicht mehr kommt, aber während einer Pilotphase muss man Kompromisse eingehen, ins kalte Wasser springen und dazu lernen. Und wenn dann eine so tolle Kooperation dabei herauskommt, wie die mit Shipsheip, dann kann es auch so falsch nicht gewesen sein. Wir hoffen euch gefällt Yoko genauso gut wie uns.

Und ach ja…es ist jetzt eine Kapsel in Größe L verfügbar mit Yoko. Hier könnt ihr sie mieten. Alle anderen Größen folgen. Tragt euch auf der Warteliste ein, wenn ihr informiert werden möchtet.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Woche 4 – #10x30challenge: Mein persönliches Fazit

Ich erlaube mir einen Tag vor Ende der Challenge ein Fazit zu ziehen.

Es war für mich eine neue Erfahrung mit so wenigen Kleidungsstücken zu leben. Auch, wenn ich meist das Selbe trage, sind es doch mehr als 10 Teile. Ich habe es aber geschafft und fand es auch nicht soooo schwierig. Ausnahmen habe ich nur beim Sport (logisch) und beim Umzug gemacht. Ich wollte nicht riskieren, dass die Teile kaputt gehen oder Farbe abbekommen oder ähnliches und deswegen habe ich für solche Fälle alte Kleidung im Schrank.

Ich wurde oft gefragt, ob ich kein Problem mit dem Waschen habe. Das hatte ich wirklich nicht, obwohl ich zweimal ein paar Tage ohne Waschmaschine auskommen musste. Direkt nach dem Umzug hat noch was an der Installation gefehlt und zwei Wochen später ist die alte Waschmaschine dann kaputt gegangen und wir mussten ein paar Tage auf die neue warten. Allerdings haben wir in einem 4-Personen Haushalt immer viel zu waschen und so konnte ich die Kleidung aus der Kapsel alle paar Tage mit in die Maschine geben. Wenn es nur kleine Flecken waren, habe ich sie sofort ausgewaschen und das ging wirklich erstaunlich gut.

Mein erstes Learning: Ich schicke Kleidung zu schnell in die Maschine. Auswaschen oder Lüften reicht in manchen Fällen sicher aus.

An wenigen Tagen hatte ich schon das Bedürfnis etwas anderes anzuziehen. Vor allem, wenn es mal etwas schicker sein sollte. Aufgrund der anhaltenden Hitze hätte ich gar keine lange Hose in der Kapsel benötigt. Das war natürlich nicht abzusehen. Ich hätte also gerne einfach mit einer weiteren Shorts getauscht. Das hab ich jetzt wegen der Challenge nicht gemacht. Zukünftig sehe ich keinen Sinn darin meine Kapseln so strikt festzulegen. Wenn ich das Bedürfnis habe Mitte des Monats etwas auszutauschen, werde ich es einfach machen.

Weiteres Learning: Man kommt mit 10 Teilen aus, aber für manche Anlässe oder Situationen, wie z.B. anhaltende Hitze nehme ich gerne vereinzelt Teile dazu.

Und die Learnings aus den letzten Wochen: Verreisen und Umziehen mit Kapsel ist einfach stressfrei.

Die Morgende waren super entspannt. Ich hab einfach geschaut, was gewaschen und bereit war und das hab ich angezogen. Die lange Jeans hatte ich sehr selten an und daher die Shorts und die Culotte häufiger. Dadurch waren die Outfits schon relativ eintönig. Aber wenn ich nicht jeden Tag Fotos von meinem Outfit machen muss (was ich für gewöhnlich nicht tue), würd es mich überhaupt nicht stören.

Meine Erfahrungen mit der Challenge haben mir gezeigt, dass ich unser Konzept weiterhin gut finde. 5-8 Kleidungsstücke in der Kapsel + 4 Basics + vereinzelte Lieblingsstücke aus der eigenen Garderobe ergeben einen super Mix. Und wenn die Kapsel regelmäßig wechselt, kommt auch keine Langeweile auf. Also mich selber habe ich überzeugt 😀 Wie sieht es mit euch aus?

Ich freue mich über euer Feedback

Eure Nicola

P.S.: Seid gespannt auf nächsten Monat. Bali steht schon in den Startlöchern für die Challenge.

Alle Outfits auf einen Blick:

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

WDR Lokalzeit: Fashion Week Video Tagebuch

Anfang Juli war ich wieder bei der Fashion Week. Dieses Mal nicht mit dickem Bauch, sondern mit dreimonatigem Baby Johan in der Trage bzw. im Kinderwagen. Zur Unterstützung haben mich Sabrina und Hannah (4 Monate) begleitet. Die Kinderwagen-Gang ist mit der Bahn nach Berlin gefahren, um dort mit Labels über das Pilotprojekt zu sprechen. Die Hinfahrt hat echt super geklappt und war kein Problem mit zwei Babys.

In Berlin angekommen, ging es direkt weiter zur Xoom, einer Messe der Innatex, bei der nur Fair Fashion Labels ausstellen. Der erste Termin war dort und wir haben die Zeit genutzt, gleich noch mit ein paar weiteren Labels zu sprechen. Es war inzwischen schon später Nachmittag und wir immer noch mit Sack und Pack unterwegs. Zum Glück konnten wir bei unserer Freundin Lara (Model für unsere Sherry Kapsel) schlafen. Ist doch irgendwie angenehmer als im Hotel. Wir hatten aber nur kurz Zeit uns auszuruhen, weil wir wieder los mussten zur Party von Lanius und Weleda. Dort habe ich ein paar bekannte Bloggerkolleginnen getroffen. Es ist immer toll die Leute zu treffen, die man sonst nur auf Instagram sieht.

Am zweiten Tag waren wir im Green Showroom. Die ganze Zeit mit dabei: Das Smartphone. Ich habe meinen Besuch auf der Fashion Week nämlich in Videos festgehalten und diese dem WDR zur Verfügung gestellt. Dort wurde das Material gesichtet und zu einem sehr guten Beitrag zusammengefasst. Bis Dienstag könnt ihr diesen noch in der Mediathek abrufen. Zwischen dem ganzen Filmen hab ich aber immer wieder Termine mit Labels wahrgenommen, so dass ich viel zu wenig Zeit für die Fashion Changers hatte. In den letzten fünf Minuten, die ich Johan überreden konnte mitzumachen, habe ich noch ein Outfit anprobiert und dabei sind diese Fotos entstanden. Merke fürs nächste Mal: Auf jeden Fall mehr Zeit für die Fashion Changers einplanen!

(c) Lea Wormsbach

(c) Beto Ruiz Alonso

(c) Beto Ruiz Alonso

Schaut euch den Beitrag des WDR an, wenn ihr wissen wollt, wie es im Green Showroom so aussieht.

Bis zum nächsten Mal, Berlin.

Eure Nicola