Veröffentlicht am 3 Kommentare

Fair Fashion Label: erlich

erlich ist ein junges Wäsche-Label aus Köln. Sie ermöglichen es uns nicht nur Oberbekleidung, sondern auch Unterwäsche, die fair produziert wurde, zu tragen. Mir gefällt die Wäsche sehr gut. Vor allem der Body Marlene und die neue Spitzenkollektion haben es mir angetan. 


Copyright: Erlich textil

Die Preise sind mit unter 30€ für einen BH und unter 20€ für einen Slip, sehr moderat. Erlich Textil kooperiert bei der Herstellung mit einer GOTS, BSCI und ÖkoTex 100 zertifizierten, familiengeführten Textilmanufaktur  auf der schwäbischen Alb. Produziert wird in Deutschland und Rumänien. Erlich verzichtet auf Einzelhändler und Fremdvertrieb und hält so einige Parteien heraus, die gerne mitverdienen würden. Der Kauf erfolgt im eigenen Webshop und die Wäsche wird direkt aus der Produktionsstätte an die Kunden verschickt. So werden nicht nur Kosten gespart, sondern auch unnötige Transportwege. 

Auch Männer können sich freuen, denn sie können dank friedrich, karl und gustav 🙂 auch die faire erlich Unterwäsche genießen. 

Hier geht es zum erlich Shop für Männer und Frauen
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Produkten von erlich gemacht? 

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Brainblabla: Was darf man überhaupt noch?

Immer wieder passiert es mir, dass ich von anderen höre „Was darf man überhaupt noch kaufen?“ und ich kenne es selber von mir, dass ich mir diese Frage schon sehr oft gestellt habe. 

Was lassen die täglich neu bekanntwerdenden Skandale auch anderes zu? Bioeier sind nicht das, was sie versprechen, die Tierhaltung ist nicht mal bei Bioprodukten artgerecht und Kleidung aus recyceltem Plastik ist gar nicht mal so nachhaltig, wie wir dachten. Grade, wenn wir dachten durch unser Konsumverhalten etwas zu verändern und sich für Tiere oder Umwelt einzusetzen, ist es natürlich besonders bitter, wenn einen Nachrichten erreichen, die einen gar nicht gut dastehen lassen. Der ganze Aufwand scheint umsonst und ich kann den Drang nachvollziehen zur „Scheiß-egal“-Einstellung zurückzukehren. Man hat es schließlich versucht und es hat offensichtlich nichts gebracht. Das ganze Nachhaltigkeitsthema (was auch oft mit einem Gesundheitsthema übereingeht), scheint eine unüberwindbare Hürde zu sein. Dieser Punkt ist wahnsinnig frustrierend doch Resignation ist an dieser Stelle natürlich auch keine rationale Lösung. 

In letzter Zeit ist es bei mir selber tatsächlich weniger geworden, dass ich an dem Punkt war, da ich mich mehr mit den Problemen beschäftige und Alternativen suche. Ich habe das Stadium der Fustration überwunden und es in Aktionismus umgewandelt. Ich habe mich damit abgefunden, dass nicht alles perfekt ist, was ich mache und mir ist inzwischen klar, dass es bei jedem Thema wieder etwas geben wird, dass nicht optimal ist. Aber so entwicklen wir uns weiter. Wir starten etwas, machen Erfahrungen,  lernen dazu und passen unser Verhalten an. Ich lasse das Gefühl versagt zu haben nicht mehr zu, weil es mich in eine Sackgasse führt.  Sein Verhalten und auch seine Meinung anzupassen, ist wichtig und richtig. Die Themen sind so komplex, dass ich nicht alle Hintergründe zu 100% verstehen kann. Zumindest nicht sofort. Und die beste Recherche deckt keine zukünftigen Entwicklungen ab. Wir können schließlich nicht in die Zukunft sehen. 

Also wenn ihr das nächste Mal kurz vorm Verzweifeln steht, sagt euch, das was ich gemacht habe, war bis heute gut und ab morgen mache ich es eben besser. 

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Fair Fashion Label Hessnatur

Hessnatur gibt es seit 1976 und diese lang zurückliegende Geschichte hebt es von anderen Fair und Eco Fashion Labels deutlich ab, die meist erst in den letzten 10 Jahren gegründet wurden.

Aus der Not heraus, dass es keine Ökomode für ihr Baby gab, gründeten Heinz und Dorothea Hess einen Versand für naturgemäße Waren. Im eigenen Haus im Keller wurde mit den Freunden gepackt und frankiert. Eine schöne Geschichte, die heute zum Glück noch weitergeht, nur leider nicht mehr als Familiengeschichte, denn seit 1999 gehört hessnatur zur Neckermann AG. Trotzdem engagiert sich hessnatur sehr stark im Bio-Baumwollanbau und hat Projekte im Segenal, in Peru und der Türkei gestartet. Leinen wird sogar lokal in Hessen angebaut und ca 1,5 Jahre später in den Kollektionen verarbeitet.

Inzwischen gibt es Läden in Butzbach, Hamburg, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und München. Und natürlich gibt es auch einen Webshop. Diesen findet ihr hier. Das Sortiment geht von Damen- und Herrenmode über Baby- und Kindermode bis zu Einrichtungstextilien.

Ich bin auf der Suche nach einem Hochzeitsgastkleid bei Hessnatur fündig geworden und konnte es natürlich nicht dabei belassen. Eine Bluse musste noch mit in den Warenkorb. Mit beiden Teilen bin ich super glücklich. Das Kleid wird natürlich erst auf der Hochzeit getragen, aber die Bluse habe ich schon häufiger ausgeführt und „Ah’s“ und „Oh’s“ kassiert 🙂

Habt ihr schon Erfahrungen mit hessnatur gemacht?

 

Bilder Copyright: Hessnatur

hessnatur_trendfarbe-rot-rose-titelbild

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fair & Eco Fashion: Sanetta

Babymode in schön, fair und öko. Sanetta verwendet ausschließlich Bio-Baumwolle und steht für eine faire Produktion. Die Produktion findet hauptsächlich in Europa statt in eigenen Produktionsstätten. Dass es in Europa produziert wird, ist mir nicht wichtig. Viel wichtiger wäre mir, dass die Arbeitsbedingungen in fernen Ländern verbessert würden. Eigene Produktionsstätten sind ein riesen Plus, da man wirklich alle Bedingungen selber in der Hand hat. Ich wünschte mehr europäische Firmen würden eigene Produktionsstätten in Bangladesh und China eröffnen. 

Vier Merkmale bestimmen diese Marke von Kinderkleidung:  Natürlichkeit, Ehrlichkeit, Modernität und Qualität. Mir gefällt besonders, was sie unter Qualität verstehen. Körperverträglichkeit ist bei der sanften Babyhaut sehr wichtig, wobei ich ehrlich gesagt bei unserem Baby noch bei keiner Kleidung eine Hautreaktion festgestellt habe. Trotzdem fühle ich mich besser, wenn ich weiß, dass von vornherein keine Chemikalien in der Kleidung waren. Wer weiß wie oft sie gewaschen werden muss bis alle Rückstände verschwunden sind. Second Hand ist da natürlich immer die bessere Variante. Das Ökotex Standard 100 Siegel bestätigt die gesundheitliche Unbedenklichkeit aller Komponenten der Kleidung vom Garn bis zum Knopf. 

Für den besseren Komfort arbeitet Sanetta ohne Seitennähte. Das verhindert auch, dass sich die Kleidungsstücke bei der Wäsche verziehen. Und für die Sicherheit in der Sonne enthält die Oberbekleidung UV-Schutz. 

Sanetta bietet 2 Jahre Garantie. Wir haben tatsächlich einen Body, in dem bereits ein Loch ist. Ich weiß nicht, wo es hergekommen ist. Gefühlt war es schon beim ersten anziehen da. Ich werde also mal versuchen das Teil umzutauschen. Der Body wurde im Sanetta Outlet in Bad Münstereifel gekauft. Wahrscheinlich kann es da einfach mal vorkommen, dass sich kaputte Kleidung in die Ouletware schmuggelt. 

Hier könnt ihr Sanetta-Mode online bestellen. 

Habt ihr schon Erfahrungen mit Sanetta gemacht?