Versuch Kleidung leihen: Myonbelle Box

Ich habe in der letzten Woche zwei Dienste gefunden, die Kleidungsboxen zum Leihen anbieten. Eine davon, Myonbelle, habe ich jetzt ausprobiert. Heute kam meine erste Box an. Ich war sehr überrascht wie klein der Karton ist, was ich aber sehr gut finde. Leider bietet Myonbelle keine Fair Fashion Mode an. Das finde ich sehr schade, aber immerhin wird die Kleidung von mehreren Personen getragen und hat hoffentlich eine lange Lebensdauer. Plastik finde ich in der Box gar nicht vor. Die Kleidung ist einfach zusammengelegt und in ein Papier gewickelt. 


Allerdings befinden sich hier, wie man es von Amazon kennt, ein paar Werbeflyer. Außerdem sind zwei Geschenke beigelegt. Ein Nagellack von p2 und eine Dose Baileys Iced Coffee Latte. Hört sich lecker an, oder? Die werde ich für die nächste Party aufheben. Wenn ich sie jetzt trinke, kann ich heute nämlich nicht einschlafen. 


Als Kleidungsstücke sind ein Jeansrock und ein Kleid in der Box. Den Jeansrock finde ich super. Ich wollte mir letztens einen kaufen, hab es aber nicht gemacht. Er sitzt auch echt gut. Ich hätte mir zwar selber einen etwas anderen ausgesucht, aber bin jetzt völlig zufrieden. 


Das Kleid ist ein knielanges, blaues mit kurzen Ärmeln und passt ebenfalls sehr gut. Ich kann mir schon vorstellen die beiden Teile häufig zu tragen. 


Als Accessoires sind zwei Armbänder dabei. Um ehrlich zu sein hätte ich lieber noch ein Kleidungsstück gehabt, aber die Armbänder sind sehr hübsch. Vielleicht trage ich dann ja doch mal welche. Nur schade finde ich, dass sich beide so ähnlich sind. 


Ich kann die Kleidungsstücke nun einen Monat behalten oder sie auch schon vorher zurückschicken und bekomme dann eine neue Box geschickt, solange ich im Abo bleibe. Das Abo kostet 49€ im Monat. Ich habe auch die Möglichkeit die Kleidung zu reduzierten Preisen zu kaufen. Für mich kommt das nicht in Frage, weil es kein Fair Fashion ist. Das Abo werde ich nach dem Testmonat auch eh kündigen, da ich auch noch die Box von der Kleiderei ausprobieren möchte. Diese hat dann wenigstens teilweise auch Fair Fashion dabei. 

Dass die Kleidungsstücke Second Hand sind, merkt man überhaupt nicht. Sie haben keine Gebrauchsspuren und riechen sehr gut. Vielleicht merkt man daran doch, dass es Second Hand ist. So Kleidung aus dem Laden riecht ja meist nicht so toll. Also hat es sogar einen Vorteil zum normalen shoppen. Und ich kann mich morgen direkt in die Kleidung schwingen, denn gewaschen ist sie ja. 

Wer also ständig neue Kleidung haben möchte ohne sie zu kaufen, und wer gerne Accessoires mag, dem sei diese Box empfohlen. Für meinen Fall finde ich sie jetzt recht teuer. Die Kleidungsstücke gefallen mir aber sehr gut, so dass ich diesen Test doch als Erfolg verbuche. 
Was haltet ihr von solchen Boxen? 

Ein Gedanke zu “Versuch Kleidung leihen: Myonbelle Box

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s