Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die erste Herbst-Kapsel ist verfügbar

Kapsel Luise (Styled by Fashion Changers) jetzt mieten

Endlich ist es soweit. Eine neue Kapsel wartet darauf von euch gemietet zu werden. Diese wunderschöne schlichte und gleichzeitig ausgefallene Kapsel trägt den Namen Luise und wurde von den Fashion Changers Vreni, Nina und Jana kuratiert. Sie besteht aus 5 Kleidungsstücken und ist mit einem Mietpreis von 69€ pro Monat bzw. 55€ für den Verlängerungsmonat etwas günstiger als die anderen Kapseln.

Kapsel Luise ist leider nur in den drei Größen S, M und L verfügbar. Wer auf eine Kapsel in XL gehofft hat, muss nur noch ein paar Tage Geduld haben. Und auch die Männer bekommen in ein paar Tagen mehr Auswahl.

Schaut einfach direkt im Shop vorbei, um die 5 Kleidungsstücke und 30 Outfits von Kapsel Luise zu sehen. 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.9

Die Woche begann mit einer traurigen Nachricht, nämlich mit der, dass das Kleid Laxa von Lovjoi nicht mehr in ausreichender Anzahl verfügbar war. Nach ein bisschen hin und her überlege, blieb nur eine Alternative zu suchen. Ein paar Tage vorher hatten wir mit Shipsheip aus Köln telefoniert und eine Zusammenarbeit bei den kommenden Kapseln besprochen. Da Shipsheip viele schwarze Teile in der Kollektion hat, schauten wir da nach einer Alternative und wurden direkt fündig. Eine kurze Anfrage bei Shipsheip später stand die Alternative fest. So einfach kann es manchmal gehen. Shipsheip und wir sind happy mit der Zusammenarbeit.

Ab sofort gibt es also Kapsel Carla mit dem Kleid Laxa und mit dem Kleid Yoko. Welches Kleid in deiner Kapsel sein wird, ist eine Überraschung für dich, es sei denn du gibst uns eine Info darüber welches Kleid du haben möchtest. Vorausgesetzt beide Kleider sind in deiner Größe verfügbar, erfüllen wir dir natürlich gerne deinen Wunsch.

Ach ja, so sieht Yoko übrigens aus:

 

 

Das muss natürlich Shipsheip sein, denn der Spontanität dieses Labels haben wir zu verdanken, dass wir unsere Kapsel Carla wie geplant aufstocken können. Shipsheip kommt aus Köln und hat einen sehr interessanten Ansatz. Die Kollektion ist zum einem „Ready-To-Wear“ vorproduziert und direkt einsatzbereit, steht aber auch unter „Made-To-Wear“ für Anpassungen zur Verfügung. Du kannst dir also Kleid X mit dem Kragen von Shirt Y und den Ärmeln von Kleid Z aussuchen. Wir finden das ist eine ganz tolle Idee. Schaut mal vorbei.

 

Bei The OGNC gab es diese Woche einen ausführlichen Beitrag darüber, wie man zu seiner eigenen Capsule Wardrobe findet. Wenn ihr gerne eure Garderobe anpassen wollt, dann empfehlen wir euch diese Anleitung.

 

Zu Beginn unserer Konzeptionsphase haben wir eine Umfrage gemacht. Natürlich nicht repräsentativ, aber doch sehr aufschlussreich für uns. So haben wir festgelegt, welche Basics wir als gegeben voraussetzen können.

schwarzeHose

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.8

Schon wieder eine Woche rum. Wir haben diese Woche eine neue Lieferung bekommen und eine neue Kapsel in M war verfügbar. Wir haben direkt alle in der Warteliste angeschrieben und nach 7 Minuten war die Kapsel schon vermietet. Ihr seid wirklich so verrückt. Wir freuen uns so wahnsinnig darüber. An alle, die nicht schnell genug waren (kein Wunder), wollen wir nur sagen: Jeder bekommt eine Kapsel. Die ersten Kapseln kommen bald zurück und wir warten auch weiterhin noch auf neue Lieferungen. Tragt euch gerne weiter auf der Warteliste ein, damit ihr informiert werdet, sobald wieder etwas verfügbar ist.

Wir haben euch diese Woche auf Instagram gefragt, welche Labels ihr bei kommenden Kapseln gerne dabei hättet und wer die Kapseln stylen soll. Wir haben so viele Antworten bekommen, dass wir jetzt ziemlich viel Arbeit vor uns haben. Tatsächlich kannten wir nicht alle Labels und wühlen uns jetzt durch Webseiten und kontaktieren alle Labels. Wenn ihr das hier lest und uns noch Labels nennen wollt, schreibt es uns einfach bei Social Media oder sendet uns eine Email an service@fairnica.de.

 

Wir wollen euch die Fashion Changers vorstellen, falls ihr sie noch nicht kennt. Die Fashion Changers sind Vreni Jäckle, Jana Braumüller und Nina Lorenz. Die drei organisieren Events und Initiativen, um die Fair Fashion Blogger da draussen zusammenzubringen. Uns hat das enorm geholfen als wir gestartet sind. Wenn ihr ihnen folgt, bleibt ihr auf dem Laufenden, was da in der Fair Fashion Welt so los ist. Letzte Woche hatten wir die große Ehre, die Fashion Changer of the Week zu sein. Wenn man bedenkt, dass wir vor einem Jahr bei Null gestartet sind, ist das wirklich unglaublich. Wir fühlen uns wohl in dieser kleinen Green Bubble, dank der Fashion Changers. In den Insta Story Highlights #FCOTW findet ihr auch noch die Stories zu uns. Eine Initiative der Fashion Changers ist „Blogger gegen Rechts“. In den Insta Highlights findet ihr Beiträge vieler, vieler Blogger, die sich an der Aktion beteiligt haben. Wir ziehen echt den Hut! Schaut unbedingt bei ihnen vorbei. 

 

Greenbomb ist ein Label aus Halle/Saale, das uns schon ganz lang unterstützt. Wir freuen uns total, dass Bina von StryleTZ ein Teil von Greenbomb für unsere Kapsel Carla ausgewählt hat. Greenbomb hat sowohl Basics, als auch sehr schöne Print-Sachen. Die Zeichnungen dafür werden bei Greenbomb selber angefertigt. Noch gibt es keinen eigenen Online-Shop. Wenn ihr mal reinschauen wollt, findet ihr die Sachen im Avocadostore und das gestreifte Langarmshirt natürlich bei uns 🙂

 

Bevor die nächste ausgefallene Bluse oder Hose in den Schrank wandert, solltet ihr erstmal bei den Basics aufrüsten. Auch wenn die Teile definitionsgemäß unauffällig sind, lohnt es sich hier besonders auf Qualität zu achten und etwas mehr zu investieren. Denn diese Kleidungsstücke sind die Basis für jedes Outfit. Eine gut sitzende Jeans, ein schwarzes Shirt, eine Strumpfhose, die richtigen Socken, usw. Das alles tragen wir ständig. Daher ist es besonders wichtig, sich in diesen Teilen wohl zu fühlen. Unter Basics findet ihr ein paar Vorschläge zu fair produzierten Basics. 

 

Zu Beginn unserer Konzeptionsphase haben wir eine Umfrage gemacht. Natürlich nicht repräsentativ, aber doch sehr aufschlussreich für uns. So haben wir festgelegt, welche Basics wir als gegeben voraussetzen können.

blaueJeans

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am 3 Kommentare

#letschangethatfashiongame – Das Motto der Fashion Week

Hätte mir vor einem Jahr jemand erzählt, dass ich zur Fashion Week fahre und dort jede Menge Fair Fashion Labels und Blogger treffe, hätte ich es wohl kaum geglaubt. So viel ist im letzten Jahr passiert. Ich habe erst begonnen mich mit Fair Fashion zu beschäftigen, aber ich komme jetzt schon nicht mehr davon los. Das Thema hat mich gepackt und ich möchte etwas dazu beitragen, dass sich die Fashion Industrie ändert. Ich möchte, dass mehr Menschen darüber nachdenken und davon erfahren.

Seit ein paar Monaten folge ich nun einigen Bloggern auf Facebook und Instagram und freue mich, dass ich nun einige persönlich kennenlernen durfte. Es setzt eine wahnsinnige Energie frei, wenn so viele Leute, die an die gleiche Sache glauben, auf einem Fleck zusammen kommen. Es sind alles Powerfrauen (leider nur wenige Powermänner), die sich auf unterschiedliche Weisen einsetzen. Viele sind deutlich jünger als ich und ich ziehe den Hut davor, was sie sich schon alles aufgebaut haben und wie tief sie im Thema stecken, obwohl es doch häufig das Alter ist, dass ein Bewusstsein für manche Dinge schafft. Aber es gibt eben auch sehr clevere, junge Menschen unter uns, die Problematiken früh erkennen und die genügend Selbstvertrauen haben, sich gegen den Mainstream der Altersgruppe durchzusetzen. Davor habe ich wirklich großen Respekt. Ich bin besonders dankbar, dass sich die Fashion Changers (bestehend aus Nina vom Pink & Green Blog, Jana von Not Another Woman Magazine und Vreni von Jäckle und Hösle) zusammengetan haben und die Community vereinen. Das hat es für mich besonders leicht gemacht, mich auf der Fashion Week wohl zu fühlen. Ich hatte die ganze Zeit über einen Anlaufpunkt und wusste, wo ich auf Gleichgesinnte stoße.

Bei den Fashion Changers konnte ich mir auch Outfits zusammenstellen und mich fotografieren lassen. Da es im achten Monat etwas schwierig ist, noch etwas zu finden, in das man reinpasst, war die Auswahl für mich nicht sooo groß. Aber ich habe den Ehrgeiz einer wundervollen Stylistin geweckt und es ist toll geworden. Ich hätte niemals zu den Teilen gegriffen und das zeigt mal wieder, dass man viel mehr Mut haben muss und einfach auch mal etwas ausprobieren sollte.

Was sagt ihr zu meinem Outfit?

IMG_2527IMG_2526IMG_2528

Hose und Bluse (oder Kimono 1) sind von Nix. Das Label war mir völlig unbekannt und ich bin total froh, dass ich darauf gestoßen bin. Ich habe auch schon Kontakt hergestellt und vielleicht wird ja was in eine der nächsten Kapseln kommen. Der blaue Kimono ist von Mon Cinta. Auch dieses Label habe ich erst auf der Fashion Week kennengelernt.

Nach diesem Highlight-Outfit habe ich noch Mäntel über meine normalen Schwangerschaftsklamotten geworfen, die ich einfach nicht hängen lassen konnte. Findet ihr sie auch so toll wie ich?

IMG_2529IMG_2530IMG_2531IMG_2532

Der gelbe Mantel ist von Lanius. Die Sachen des Kölner Labels bewunder ich schon länger. Und der rosane Teddymantel ist von den unglaublich tollen Mädels von Myrka Studios. Ich hatte euch ja hier berichtet, dass ich Myrka Studios beim Crowdfunding unterstützt habe und nachdem ich die beiden Gründerinnen nun persönlich kennengelernt habe, bin ich total froh darüber. Sie haben es wirklich verdient. Schaut euch diesen tollen Mantel an. Lydia (eine der Gründerinnen) hat noch weitere Talente, denn die Fotos oben sind alle von ihr.

Auf dem Foto mit dem gelben Mantel habe ich ein weiteres Teil an, dass ich über Crowdfunding erworben habe. Der Blouson von Khala ist endlich angekommen und ich stehe total drauf. Ich bin froh, dass ich mich vor ein paar Monaten dafür entschieden habe, obwohl ich da noch gar nicht schwanger war. So kann ich das neue Teil direkt anziehen.

In einem nächsten Blogbeitrag werde ich euch darüber berichten, wen ich alles getroffen habe und euch einige Blogger vorstellen.

Eure Nicola