Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.5

Die letzten Pakete sind angekommen, die Webseite ist startklar, es kann losgehen. Zwar wird es zu Beginn nur wenige Kapseln geben, aber für euch noch mehr Grund auf der Hut zu sein. Verfolgt unsere Posts. In wenigen Stunden ist es soweit. Und wer weiß, vielleicht müsst ihr schnell sein.

Ihr könnt euch weiterhin auf die Warteliste für die erste Kapsel schreiben lassen.

 

OutfitderWoche

Mia von heylilahey hat diese Woche ein sehr schlichtes, schönes Herbstoutfit gepostet, das diesem Herbst besonders gut steht. Rollkragen und kurzer Rock –> kühle Morgende und heiße verspätete Mittagssonne. Seht selbst.

 

Jyoti Fairworks ist unser Label der Woche. Das Fair Fashion Label lässt die Kleidungsstücke in Indien produzieren. Sie verwenden nur handgewebte Stoffe, die zu 100% aus Baumwolle bestehen. Wie genau die Wertschöpfungskette aussieht, könnt ihr wunderbar auf der Webseite erlesen. Vielleicht findet ihr ja auch ein Teil der wunderschönen Kollektion in unserer Kapsel wieder 😉

 

Probiere es mal aus Kleidung zu mieten, anstatt zu kaufen 🙂

 

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairnica Weekly No.4

Wir wollen euch natürlich mit der Kapsel auch Tipps zum Waschen mit an die Hand geben. Diese Woche sind unsere Waschanleitungen angekommen. Wir durften uns netterweise bei dem tollen Blogartikel von Un Petit Sourire bedienen. Franzi gibt dort ihr Wissen über Textilien weiter.

Außerdem haben wir zum ersten Mal probegepackt. Paketgröße und alle Beileger stehen jetzt fest. Es geht jeden Tag ein Stück voran.

Ihr könnt euch weiterhin auf die Warteliste für die erste Kapsel schreiben lassen.

Corinna von Kissen Und Karma ist unsere Bloggerin der Woche. Wir haben sie Anfang des Jahres auf der Innatex persönlich kennenlernen dürfen und folgen ihr seitdem fleißig auf Instagram. Corinna arbeitet grad auch an ihrer Firmengründung und wir sind schon ganz gespannt auf ihre fair produzierte Unterwäsche. Ist es nicht toll, wenn aus einem Hobby eine Geschäftsidee entspringt?

Lanius, das Fair Fashion Label aus Köln, feiert grade 4 Jahre Onlineshop und hat dazu ein paar Überraschungen in Selbigem. Wir wünschen herzlichen Glückwunsch!

Mache irgendwie kenntlich (z.B. durch Umdrehen des Bügels), wenn du ein Teil getragen hast. So siehst du in ein paar Wochen, welche Kleidungsstücke nur den Schrank verstopfen. Diese Teile kannst du dann getrost aussortieren.

Bis zur nächsten Woche.

Eure Fairnicas

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nicola’s Sales Picks

Es wird mal wieder Zeit für ne Runde Sale Picks. Ich habe ganz wunderbare Fair Fashion Teile im Sale gefunden. Für einige ist Fair Fashion leider nicht immer erschwinglich und daher finde ich es toll, dass auch die Fair Fashion Labels Sales machen. Natürlich ist es generell nicht nachhaltig viel zu shoppen. Ihr solltet ganz genau überlegen, was ihr braucht und ob ihr das bestimmte Teil auch wirklich häufig anziehen werdet. Aber wenn es einer neuen Käuferschicht den Zugang ermöglicht, ist es doch eine tolle Sache.

Die Links sind Affiliate-Links, d.h. wir bekommen eine kleine Provision, falls ihr euch für einen Kauf entscheidet. Wir finanzieren so den Blog und ihr unterstützt unser Vorhaben unser Pilotprojekt starten zu können.

Fangen wir an mit (natürlich) Streifen 🙂 Wer meine Streifenliebe noch nicht kennt, kann hier einen Beitrag dazu lesen.

img_5272

Aufregende und doch schlichte Bluse von Armedangels. Hier entlang zum Shop.

img_5276

Seit unserer Kapsel „Marlene“ bin ich wieder Fan von bauchfrei. Hier entlang zum Shop.

img_5278

JAN ‚N JUNE ist ja eins meiner Lieblingslabels. Deswegen muss natürlich auch etwas in diese Auswahl. Hier entlang zum Shop.

 

Kommen wir zu Pullis. Irgendwann werden wir sie bestimmt mal wieder brauchen.

img_5277

Dieser Pulli hat es mir direkt angetan als ich die neue Kollektion von Armedangels gesehen habe. Umso besser, dass er im Moment für 40€ zu haben ist. Hier entlang zum Shop.

img_5284

Diesen Jumper find ich einfach mega. Wer sehen möchte, wie man ihn stylen kann, kann dies bei „Die Konsumentin“ sehen. Bei „Mit Ecken und Kanten“ (wenn ihr den Shop noch nicht kennt, müsst ihr unbedingt reinschauen), werden Produkte von nachhaltigen Firmen verkauft, die auf irgendeine Weise unperfekt sind. Damit sie nicht weggeworfen werden müssen, gibt es sie bei Mit Ecken und Kanten reduziert. Hier entlang zum Shop.

 

Gelblich – hat’s mir irgendwie auch angetan.

img_5283

Wer meine #10x30challenge verfolgt hat, weiß warum ich diese Hose mag 🙂 Hier entlang zum Shop.

 

img_5287

Vielleicht für die nächste Taufe? Find ich einfach schön. Hier entlang zum Shop.

 

img_5280

Langerchen macht wirklich tolle Jacken, so wie auch diesen Parka. Hier entlang zum Shop.

Es wird rötlicher….

img_5274

Leinen in kurz und weit und orange. Sieht so bequem aus. Hier entlang zum Shop.

Jumpsuit

img_5288

Ist der nicht toll? Lanius macht einfach schöne Sachen. Hier entlang zum Shop.

 

So, das war es erstmal mit meinen Sales Picks. Haben sie euch gefallen?

Eure Nicola

Veröffentlicht am 3 Kommentare

#letschangethatfashiongame – Das Motto der Fashion Week

Hätte mir vor einem Jahr jemand erzählt, dass ich zur Fashion Week fahre und dort jede Menge Fair Fashion Labels und Blogger treffe, hätte ich es wohl kaum geglaubt. So viel ist im letzten Jahr passiert. Ich habe erst begonnen mich mit Fair Fashion zu beschäftigen, aber ich komme jetzt schon nicht mehr davon los. Das Thema hat mich gepackt und ich möchte etwas dazu beitragen, dass sich die Fashion Industrie ändert. Ich möchte, dass mehr Menschen darüber nachdenken und davon erfahren.

Seit ein paar Monaten folge ich nun einigen Bloggern auf Facebook und Instagram und freue mich, dass ich nun einige persönlich kennenlernen durfte. Es setzt eine wahnsinnige Energie frei, wenn so viele Leute, die an die gleiche Sache glauben, auf einem Fleck zusammen kommen. Es sind alles Powerfrauen (leider nur wenige Powermänner), die sich auf unterschiedliche Weisen einsetzen. Viele sind deutlich jünger als ich und ich ziehe den Hut davor, was sie sich schon alles aufgebaut haben und wie tief sie im Thema stecken, obwohl es doch häufig das Alter ist, dass ein Bewusstsein für manche Dinge schafft. Aber es gibt eben auch sehr clevere, junge Menschen unter uns, die Problematiken früh erkennen und die genügend Selbstvertrauen haben, sich gegen den Mainstream der Altersgruppe durchzusetzen. Davor habe ich wirklich großen Respekt. Ich bin besonders dankbar, dass sich die Fashion Changers (bestehend aus Nina vom Pink & Green Blog, Jana von Not Another Woman Magazine und Vreni von Jäckle und Hösle) zusammengetan haben und die Community vereinen. Das hat es für mich besonders leicht gemacht, mich auf der Fashion Week wohl zu fühlen. Ich hatte die ganze Zeit über einen Anlaufpunkt und wusste, wo ich auf Gleichgesinnte stoße.

Bei den Fashion Changers konnte ich mir auch Outfits zusammenstellen und mich fotografieren lassen. Da es im achten Monat etwas schwierig ist, noch etwas zu finden, in das man reinpasst, war die Auswahl für mich nicht sooo groß. Aber ich habe den Ehrgeiz einer wundervollen Stylistin geweckt und es ist toll geworden. Ich hätte niemals zu den Teilen gegriffen und das zeigt mal wieder, dass man viel mehr Mut haben muss und einfach auch mal etwas ausprobieren sollte.

Was sagt ihr zu meinem Outfit?

IMG_2527IMG_2526IMG_2528

Hose und Bluse (oder Kimono 1) sind von Nix. Das Label war mir völlig unbekannt und ich bin total froh, dass ich darauf gestoßen bin. Ich habe auch schon Kontakt hergestellt und vielleicht wird ja was in eine der nächsten Kapseln kommen. Der blaue Kimono ist von Mon Cinta. Auch dieses Label habe ich erst auf der Fashion Week kennengelernt.

Nach diesem Highlight-Outfit habe ich noch Mäntel über meine normalen Schwangerschaftsklamotten geworfen, die ich einfach nicht hängen lassen konnte. Findet ihr sie auch so toll wie ich?

IMG_2529IMG_2530IMG_2531IMG_2532

Der gelbe Mantel ist von Lanius. Die Sachen des Kölner Labels bewunder ich schon länger. Und der rosane Teddymantel ist von den unglaublich tollen Mädels von Myrka Studios. Ich hatte euch ja hier berichtet, dass ich Myrka Studios beim Crowdfunding unterstützt habe und nachdem ich die beiden Gründerinnen nun persönlich kennengelernt habe, bin ich total froh darüber. Sie haben es wirklich verdient. Schaut euch diesen tollen Mantel an. Lydia (eine der Gründerinnen) hat noch weitere Talente, denn die Fotos oben sind alle von ihr.

Auf dem Foto mit dem gelben Mantel habe ich ein weiteres Teil an, dass ich über Crowdfunding erworben habe. Der Blouson von Khala ist endlich angekommen und ich stehe total drauf. Ich bin froh, dass ich mich vor ein paar Monaten dafür entschieden habe, obwohl ich da noch gar nicht schwanger war. So kann ich das neue Teil direkt anziehen.

In einem nächsten Blogbeitrag werde ich euch darüber berichten, wen ich alles getroffen habe und euch einige Blogger vorstellen.

Eure Nicola